Belgische Botschaft in Wien

BUNDESIMMOBILIENGESELLSCHAFT M.B.H.
Bundesministerium für Finanzen
Bundesrechenzentrum GmbH
Finanzprokuratur

gruppe 94

Health Consult
Gesellschaft für Vorsorgemedizin Ges. m. b. H

k

Kunsthandwerk Lore Bittmann

NÖ HYPO

Niederösterreichische Landesbank-Hypothekenbank AG

Österreichisches Hilfswerk für Taubblinde
VAV - Versicherungen
Wiener Rotes Kreuz
Wiener Städtische

Andrea und Peter Höflechner

Qigong auf Karpathos

Klingt vielleicht etwas schrullig und seminarmäßig! Soll man sich so etwas in seinen mühsam verdienten Urlaubstagen antun, haben wir uns gefragt.

Man soll, ja muss sogar, wenn man sich abgespannt, erschöpft, kurz gesagt urlaubsreif fühlt:

  • eine wunderschöne Mittelmeerinsel, abseits der Touristenhauptpfade mit feinen Badeplätzen

  • ein toller Ort - Nikos Taverne - ruhig mit bester kulinarischer Versorgung und wunderschönem Ausblick auf das Meer, die Buchten von Karpathos und auf die Nachbarinsel.

  • ein Programm mit Qigong-Übungen, deren Erlernen niemals mühsam aber immer kurzweilig, ja sogar spannend und wohltuend ist.

  • ein Trainer, der niemals schulmeisternd aber immer einfühlsam sowie konsequent und souverän ist.

Mit anderen Worten: einfach empfehlenswert und unser Geheimtipp...

Selten hat uns ein Urlaub so gut getan!

Vielen Dank, Walter, mit lieben Grüssen

Peter und Andrea (1020 Wien)

Gisela Holub (Österreichisches Rotes Kreuz)

Lieber Walter,

 
es ist mir wirklich ein Bedürfnis, Dir einmal zu sagen, wie gut mir dieses Qigong tut und vor allem getan hat. Mein Tennisarm (dann waren es ja schon beide Arme) sind, seitdem ich es mache, ganz deutlich besser geworden um nicht zu sagen "total geheilt", und das ist für mich eine große Verbesserung meiner Lebensqualität, weil ich mir jetzt schmerzlos meine Zähne putzen oder z.B.  meine Haare föhnen kann!
Abgesehen davon fühle ich mich dabei "pudelwohl", obwohl ich keiner bin.
Also ganz herzlichen Dank!
 
Mit lieben Grüßen
Gisela Holub
(Österreichisches Rotes Kreuz)

Gerald Köhler

Wie ich zu Qigong kam.

Ich bin Jahrgang 1940, und war über 40 Jahre in der Industrie tätig. Typische Abnützungen wie  Rückenbeschwerden und vegetative Probleme habe ich mir angezüchtet. Bis zur Pensionierung voll unter Beanspruchung und dann, wie üblich, übergangsloser Dauerurlaub.

Schon länger hatte ich überlegt wie ich diese neue Lebensphase gestalten kann. Vieles hatte sich rückgestaut und musste erledigt werden. Aber als ich versuchte den Haushalt neu zu organisieren hatte ich ein Problem mit meiner lieben Frau Gemahlin.

Das war der Moment wo mir klar wurde eine neue innere Struktur muss tatsächlich her. Neben einigen anderen Maßnahmen kam ich auf die Idee  Qigong.

Warum ? Weiche, sanfte Bewegungen für meine damals noch schlaffe Muskulatur und ein inneres Vertiefen, Hineinhören und Entspannen von Geist und Seele.

Anfangs fand ich manches etwas ulkig, so nach dem Motto was „tue ich eigentlich hier“.

Zwischenzeitig finde ich es schön; den Körper bewusster zu empfinden und seinen Energiefluss spüren und beeinflussen zu können.

Qigong hat mich frei gemacht für neue Ideen und Aktivitäten, Zeiteinteilung ist wieder gefragt und das frühere Berufsleben ist unwirklich geworden.

Gerald Köhler

Eva Schlamm (Belgische Botschaft)
Lieber Walter,
 
Nochmals herzlichen Dank für Deine Mühe und Geduld, die Du mit uns hattest, bei unserem Qigong-Kurs, Du machst das wirklich gut und außerdem hatten  wir noch  viel Spaß dabei! ! Ich bin sehr beindruckt , werde sicher weitermachen und freue mich auf die wöchentlichen Trainingsabende. Am nächsten  Seminar unseres chinesischen Qigong-Meisters werde ich ebenfalls gerne teilnehmen, wenn er wieder nach Wien kommt. 
Qigong ist für mich genau das Richtige, weil es einerseits harmonisierend und beruhigend wirkt, andererseits aber auch die Energie steigert und die Stimmung hebt. Von den "Organübungen" von supertoller chinesischer Musik begleitet, bin ich besonders begeistert !
 
Nochmals vielen Dank und liebe Grüße
 Eva    
Ingrid Walther

email: walther@coaching-supervision.at

Lieber Walter,

ich bin sehr froh, dass ich in diesem Herbst Qi-Gong durch Dich kennengelernt habe. Es tut mir wirklich gut und so, wie Du die Übungen bringst, kann man sie wunderbar in den Alltag einbauen. Ich hab schon viel "ausprobiert", aber Qi-Gong wird zu den Praktiken gehören, die mich sicher
noch lange weiter begleiten. Danke !!

Den folgenden Montag hab ich aber fest eingeplant und ab da werde ich dann in Deine Übungsgruppe einchecken.

Ich wünsch Dir für das neue Jahr viele schöne und erfolgreiche Projekte und freu mich schon aufs gemeinsame Üben.

Liebe Grüße

Ingrid Walther